Bis zu 15 Prozent: Digitale Heizung spart Energie

27.02.2018

Fast alle Hersteller bieten inzwischen Flüssiggasheizungen mit digitaler Steuerung an, auch Bestandsheizungen lassen sich mit einfachen „Plug-and-Play“-Lösungen nachrüsten.

Vorteile sind ein Komfortgewinn für die Nutzer und vor allem zusätzliche Energieeinsparungen. Die Digitalisierung der Heiztechnik kann den Energieverbrauch um bis zu 15 Prozent reduzieren, so das Ergebnis einer Studie des Instituts für Technische Gebäudeausrüstung Dresden. Wichtigster Teil ist dabei die intelligente Steuerung, mit der die Flüssiggasheizung stets optimal arbeitet. Sie erkennt zum Beispiel automatisch, ob jemand zuhause ist, speichert die Gewohnheiten der Bewohner und stellt sich darauf ein, ohne dass dies eigens programmiert werden müsste. Auch Wetterprognosen werden berücksichtigt. Durch die Internetanbindung kann im Störfall ein Fachbetrieb Fehler analysieren und meist aus der Ferne beheben. Eine digitale Steuerung ersetzt jedoch keine Heizungsmodernisierung, denn dadurch können ¬– je nach Alter des bisherigen Heiz-Oldies – Energieeinsparungen von 30 Prozent und mehr erreicht werden. Die Studie wurde im Auftrag des Bundesverbandes der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) erarbeitet.

Hier finden Sie mehr Infos zur Studie.

Kundenservice
Privatkunden: 08171 627-478
Gewerbe- und Industriekunden: 08171 627-454
Zählerkunden: 08171 627-961
Flaschengas: 08171 627-460
E-Mail: energy@tyczka.de
Im Kunden-Login einloggen
» Passwort vergessen » Registrieren
Flaschengas-Partner